AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen Permanent Make Up by Xenja Trifonov

§ 1 Allgemeines, Geltungsbereich

  1. Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle meine Geschäftsbeziehungen mit meinen Kunden.
  2. Meine AGB gelten ausschließlich. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende AGB des Kunden werden nur dann und insoweit Vertragsbestandteil, als ich ihrer Geltung ausdrücklich zugestimmt habe. Dieses Zustimmungserfordernis gilt in jedem Fall, beispielsweise auch dann, wenn ich in Kenntnis der AGB des Kunden meine Leistungen vorbehaltlos ausführe.

§ 2 Angebote

Die Angebote sind freibleibend und unverbindlich.

§ 3 Terminvergabe, Behandlungen

  1. Behandelt werden auf eigenen Wunsch und nach terminlicher Vereinbarung alle geschäftsfähigen Personen ab 18 Jahren. Bei Personen unter 18 Jahren ist eine Zustimmung des gesetzlichen Vertreters erforderlich.
  2. Wünscht der Kunde einen besonderen Behandlungstermin, werde ich versuchen, diesem Wunsch nachzukommen. Auf Grund der Vielzahl von Terminwünschen ist dies jedoch nicht immer durchführbar.
  3. Vereinbarte Termine sind verbindlich. Schriftlich oder Mündlich. Sobald Sie in meinem Studio einen Termin Online, Telefonisch oder vor Ort buchen, kommt ein Behandlungsvertrag zustande.
  4. Im Gegenzug erhalte ich den vereinbarten Vergütungsanspruch für die Behandlung.
  5. Die Behandlungsdauer und der -umfang richten sich nach der vorherigen und individuellen Absprache und dem Hautbild. Ich gebe Behandlungsempfehlungen, die Entscheidung über die Art der Behandlung trifft der Kunde.
  6. Kann aus für mich nicht zu vertretenden Gründen oder höherer Gewalt ein Termin von mir nicht eingehalten werden, wird der Kunde umgehend in Kenntnis gesetzt, sofern die hinterlegte Adress- und Kontaktdaten eine zeitnahe Kontaktaufnahme ermöglichen. Ich bin in dem Fall berechtigt, den Termin kurzfristig zu verschieben oder vom Vertrag zurückzutreten. Unsere gesetzlichen Rücktritts- und Kündigungsrechte bleiben unberührt.
  7. Termine zum Permanent Make Up (PMU) werden nur gegen 50€ Anzahlung vergeben.

§ 4  Terminverzug durch den Kunden

  1. Erscheint der Kunde nicht zum vereinbarten Behandlungstermin und sagt diesen Termin auch nicht mindestens 48 Stunden vorher ab, bin ich berechtigt, dem Kunden den nicht rechtzeitig abgesagten Termin gemäß § 615 BGB in Rechnung zu stellen. Ein Anspruch auf Ersatzleistung seitens des Kunden besteht nicht.
  2. Bei verspätetem Eintreffen besteht ein Anspruch auf Behandlung nur während der vereinbaren Behandlungsdauer. Ich bin zudem berechtigt, die volle Behandlungszeit zu berechnen, wenn die Behandlungsdauer aufgrund eines nachfolgenden Termins pünktlich beendet werden muss.
  3. Termin zur Nachbehandlung müssen stets eingehalten werden. Sollten Sie auswelchen Gründen auch immer nicht in der Lage sein diese einzuhalten, bitte ich Sie spätesten 48h vorher telefonisch, schriftlich mir diesbezüglich mitzuteilen.Mein Anliegen ist es, für Sie qualitativ bestmögliche Behandlungen anzubieten.Hierfür bin ich auf stabile Umsätze angewiesen.Um dies zu gewährleisten und mich vor Umsatzausfällen zu schützen, hat mich der Gesetzgeber im §615 BGB die Möglichkeit gegeben, für kurzfristig abgesagte oder versäumte Termine eine Ausfallgebühr zu berechnen.Sollten Sie einen Termin nicht wahrnehmen können, sagen Sie diesen bitte möglichst rechtzeitig ab, damit ich ihn neu vergeben könnte. Bei kurzfristigen Absagen versuche ich gerne, für Sie den Termin neu zu vergeben. Wenn mir das gelingt, entstehen Ihnen keine Kosten.Sollte mir das nicht gelingen und die Terminlücken bestehen bleiben, berechne ich Ihnen eine Ausfallgebühr in Höhe 100%von gebuchten Service Diese Absageregelung gilt unabhängig von Grund einer Absage. Falls Sie zu dem Vereinbarten Termin nicht erscheinen ohne eine Absage oder Verschiebung, berechne ich Ihnen ebenfalls eine Gebühr in Höhe von 100%.

§ 5 Preise und Zahlungsbedingungen

  1. Sofern im Einzelfall nichts anderes vereinbart ist, gelten meine jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses aktuellen Preise.
  2. Die vereinbarten Preise sind mit Beendigung der Behandlung fällig. In begründeten Fällen können Termine nur nach entsprechender Vorauszahlung angenommen werden.

§ 6 Entwicklung und Haltbarkeit PMU

  1.  Je nach Hautbeschaffenheit können sich nach der Verheilung der Erstarbeit Strichführungen mit der Wundverkrustung herauslösen und die Farbstärke kann sich je nach Farbauswahl verringern oder vertiefen.
  2. Jede Haut ist unterschiedlich und nimmt daher unterschiedlich Farbpigmente auf. Eine Erfolgsgarantie für die Behandlung kann daher nicht gegeben werden. Die Kosten hierfür werden auch nicht zurückerstattet.
  3. In den ersten Tagen ist das Permanent Make Up um einiges kräftiger als das abgeheilte Endergebnis. Je nach Beschaffenheit der Haut muss man mit Farbabweichungen rechnen ( 40% Farb- Verlust) und es kann sein, dass Nacharbeit/en nötig sind, die gesondert vergütet werden müssen.
  4. Die Mindest- und Maximaldauer der Haltbarkeit der Pigmentierung kann nicht verbindlich bestimmt oder garantiert werden.  Jegliche Nachbehandlung ist erst nach 4 Wochen möglich, solange dauert die Verheilungsphase. Nach dieser Phase ist die Farbentwicklung abgeschlossen, so dass der komplette Farbgrad sichtbar ist.
  5. Ein Permanent Make Up ist immer eine Verwundung der Haut. Behandeln Sie diese entsprechend sorgfältig und schonend, damit diese ohne Komplikationen verheilen kann. Mangelnde Pflege der in der Abheilung befindlichen Haut kann zu qualitativen Verlusten des Permanent Make Up führen, die nicht in die Verantwortung des Studios fallen.

Nach der (Datenschutzgrundversorgung)Art,6Abs.1b, werden Sie hiermit durch das Unternehmen 

Permanent Make Up, Lindenweg 19, 25917 Leck, Tel: 01 75 23 112 31

Geschäftsinhaber Xenja Trifonov

darauf hingewiesen, dass ihre persönlichen Daten zu Zwecken der Terminabsprache bzw. Bestätigung, der Behandlung und dessen Besonderheiten ( schriftlich auf Papier, E-Mail, Facebook, Messenger,SMS, WhatsApp), erfasst und hinterlegt werden.

Ihre Daten werden an KEINERLEI Dritte übermittelt. Stand: 05.03.2019

Die Zahlungen haben in Bar , Überweisung, Sumup (+1% Bearbeitungsgebühr) oder Paypal zu erfolgen. Bei Gutscheinen gilt dies entsprechend. Gutscheine werden nicht in bar ausgezahlt. Gültigkeit der Gutscheine 1 Jahr ab Ausstelldatum .

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen